Tokei-Ihto – Firm

Pomade Tokei-Ihto firm

Die feste Pomade Tokei-Ihto, besticht durch ihre einfache Anwendung, den festen Halt, der auch ausgefallenen Frisuren den nötigen Halt gibt und dem wunderschönen warm-herben Duft. Durch die hochwertigen Inhaltsstoffe wird das Haar nicht nur gestylt, sondern auch gepflegt.

Halt: fest
Glanz: etwas
Duft: Graslandschaft, blühende Prärie, Noten von Holz, Leder und Honig

Story zur Tokei-Ihto:

Schon sehr lange vor dem vermuteten Dorf ließ er seine edle Fuchsstute in den Schritt fallen und hielt das weiße Fell als Parlamentärflagge nach oben. Er musste davon ausgehen, dass er längst ausgespäht wurde. In diesen Zeiten war es besser auf Nummer sicher zu gehen. 

Seit Stunden ritt er schon einsam durch diese scheinbar eintönige Landschaft der nordamerikanischen Plains zu Füßen der Rocky Mountains. Ebenso wie die Indianer hatte er von klein auf gelernt sich die Eigenheiten der Landschaft zu Nutze zu machen. Und so ritt er stets in den Tälern und vermied es über die Bodenwellen zu reiten. Doch allen Vorsichtsmaßnahmen zum Trotz, da waren sie! Und schon war er von fünf großgewachsenen Indianern umgeben. Er war sich sicher, nur das weiße Fell rettete ihm das Leben. Man eskortierte ihn zum Dorf. Drei vorn, er in der Mitte und zwei bildeten die Nachhut. Eine Flucht schien aussichtslos, aber er durfte auch nicht fliehen. Würde er ihm endlich persönlich gegenüberstehen? Er hatte so viele Geschichten in der Grenzregion über ihn gehört. Nach einer weiteren Stunde erreichten sie das Dorf und der Anführer der fünf Indianer hieß ihn absitzen. Sofort kümmerte sich ein Knabe um sein Pferd. Der Anführer zeigte auf ein Zelt in der Mitte des Dorfes, das größer und auffälliger bemalt war, als die anderen. Vor dem Zelteingang stand die mit vielen Skalpen geschmückte Trophäenstange. 


Da trat er heraus. Kein Zweifel – das musste Tokei-Ihto sein! Fast zwei Meter groß, schlank, kräftig und sehnig. Die langen, schwarzen Haare nach Dakota Art zu Zöpfen gescheitelt. Auf seiner Brust waren die typischen Narben des bestandenen Sonnentanzes zu sehen. Er hatte ihn endlich gefunden, Tokei-Ihto, den jungen Kriegshäuptling einer kleinen Stammesabteilung der Sioux, ihn, der im Alleingang ein Fort der Armee niedergebrannt hatte.

Die Sonnte brannte schon ziemlich heiß an diesem Frühlingstag. Der Wind strich sanft über die Bodenwellen und brachte den Duft des nahegelegenen Zedernwaldes und der blühenden Prärie mit. Riechst du die vom Wind flatternde Zeltplane? Die Pferdeherde im Gatter?

Spüre die Freiheit einer längst vergangenen Welt!

Pomade Tokei-Ihto firm
Videotest vom Pomadeshop
Review von Lorna Simmons
Review von Schmierkopp